Freitag, 6. Oktober 2017

Until I die, Amy Plum

Heute mal wieder eine Rezi zu einem englischen Buch ;)

Teil 1 habe ich noch auf Deutsch gelesen. Hier findet ihr meine Rezi dazu. Nun habe ich mich aber dazuentschlossen, die anderen beiden Teile auf Englisch zu lesen.





Dienstag, 3. Oktober 2017

The Promise - Der goldene Hof, Richelle Mead

Hallo ihr Lieben,

habe heute wieder eine Rezi für euch im Gepäck ;). Zu einer neuen Triologie von Richelle Mead (die Autorin von der Vampire Academy (was bei mir noch auf der WuLi steht ^^))





Samstag, 23. September 2017

Freitag, 25. August 2017

The Rose & the Dagger, Renée Adhieh

Heute meine Rezi zur Fortsetzung von "Zorn und Morgenröte" bzw. The Wrath & the Dawn ;). Hab es wieder auf Englisch gelesen.





Freitag, 18. August 2017

Kernstaub: Über den Staub an Schmetterlingsflügeln, Marie Graßhoff


Heute habe wieder eine Rezi für euch und zwar zum Drachen-Giganten:



Habe damals die Urversion als Ebook bei einer Aktion zu Maries Geburtstag von ihr geschenkt bekommen (passenderweise heute an meinem Geburtstag die Rezi ^^ als kleines Rückgeschenk). Leider war dieser Schatz dann lange auf meinem SuB. Habe mehrmals versucht reinzulesen, bin aber nie über die ersten Seiten hinausgekommen - leider, bin froh, dass ich jetzt geschafft habe und diesen Schatz gelesen habe.

Mittwoch, 16. August 2017

A Dragon's Fall, Solvig Schneeberg


Heute meine Rezi zu A Dragon's Fall. Es handelt sich hier um den dritten Teil einer Reihe.

HIER findet ihr die Rezi zu Band 1 und HIER zu Band 2.


Samstag, 12. August 2017

The Wrath & the Dawn, Renée Adhieh

Ich habe mich entschlossen, das viel gelobte Buch "Zorn und Morgenröte" in der Originalsprache zu lesen. Hier meine Rezi dazu ;)





Mittwoch, 2. August 2017

Ein Thron aus Knochen und Schatten, Laura Labas


Habe heute wieder eine Rezi für euch, und zwar zu Teil 2 vom Käfig von Laura. Habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.

Hier findet ihr meine Rezi zu Teil 1.




Montag, 31. Juli 2017

Zeitenzauber 3 - Das verborgene Tor, Eva Völler

Heute meine Meinung zu dem Abschluss der Zeitenzauber-Triologie. Da ja nun eine neue Triologie von Eva Völler rund um diese Geschichte erscheint, hab ich mir gedacht, dass es wohl endlich Zeit wird den dritten Teil von dieser Reihe zu lesen ^^.




Mittwoch, 12. Juli 2017

Goddess of Poison - Tödliche Berührung, Melinda Salisbury

Hallo ihr Lieben,

heute hab ich für euch die Rezi zu Goddess of Poison. Habe ja vor längerer Zeit den zweiten Teil zuerst gelesen und hab mich inzwischen entschlossen auch Teil 1 nachzuholten.

Hier meine Rezi zu Teil 2.





Freitag, 30. Juni 2017

Ella - Ein Hund fürs Leben, Daniel Wichmann

 Eine alte Rezi, aber das Buch kann einen fast dazubringen sich einen Hund zu wünschen ;)

Als Daniels Beziehung auf er Kippe steht, entschließt er sich seiner Freundin einen Hund zu schenken. Damit begibt er sich auf ein ihm unbekanntes Gebiet. Denn eigentlich hat er ja Angst vor Hunden. Wie sehr die kleine Hündin sein Leben verändern wird, hätte er sich vorher niemals denken können...


Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Am Anfang jedes Kapitels steht ein Zitat, was sehr erfrischend ist.

Die Charaktere sind einem auf Anhieb sympatisch und auch Ella schließt man gleich ins Herz.

Da ich selbst einst große Angst vor Hunden hatte, konnte ich Daniels Gefühle gut nachvollziehen und es wird auch realistisch geschildert.  Ich finde die Entwicklung die die Charaktere im Buch nehmen faszinierend, denn zum Teil haben diese mit dem Hund Ella zu tun, der plötzlich in deren Leben tritt.

Das Fazit das ich aus dem Buch ziehe, alles ändert sich, aber wenn man zusammenhält geht es auch immer irgendwie weiter. Auch wenn es oft anders kommt, als man gedacht hätte. Wir können auf alle Fälle froh sein, dass Daniel nicht in der Werbebranche geblieben ist, sonst könnt wir jetzt nicht so tolle Bücher lesen ;).

4 von 5 Sternen

Autor: Daniel Wichmann
Verlag: List Taschenbuch
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 11. September 2015
ISBN-10:  3548612768
ISBN-13: 978-3548612768
Seiten: 272

Dienstag, 27. Juni 2017

The Collector (Dante Walker Series 1), Victoria Scott


Habe mir dieses Buch besorgt, da ich Feuer und Stein von der Autorin sehr mochte und diese Reihe eine sehr gute Resonanz im englischsprachigen Raum hatte.




Montag, 26. Juni 2017

Angelwood - Kings & Queens, Hendrik Birke

und noch ein Import ;)


Der Kompass, der den neuen König auswählen soll, wurde zerstört. Die einzige Hoffnung ist nun die Königstochter, die sich aufmacht, Wesen zu finden, die einen der Kompass-Werte besonders ausgeprägt haben, zu finden und mit Ihnen den Kompass und damit die Welt vor der Finsternis zu retten.

Das Buch ist toll geschrieben. Man kommt sofort rein in die Geschichte und beginnt auch bald zu verstehen, wie die Dinge in dieser Welt laufen.

Im Laufe des Buches lernt man viele verschiedene Charaktere kennen. Es ist natürlich schwierig jedem der Charakter genug Zeilen zu widmen, um sein Innerstes zu präsentieren. Ich finde aber diese Herausforderung hat der Autor sehr gut bewältigt.

Ein absolutes Highlight im Buch sind die vielen tollen Illustration, die mit sehr viel Liebe und Details gestaltet wurden. (das einzig Schade ist, dass man Sie leider nicht vergrößern kann?).

Das einzige was mich etwas gestört hat, war das der Schluss etwas früh kommt, was ich aber verstehen kann. Schließlich muss man noch Werte / Charaktere für den zweiten Teil übrig lassen.

Ich liebe Geschichten, Fernsehserien, usw. die versuchen Werte zu vermitteln, weshalb ich die Arbeit des Autors sehr schätze. Irgendwie sind die Werte nur fast zusehr im Vordergrund. Ich finde Sie könnten noch besser in die Geschichte verwoben werden.

Fazit:
Ein tolles Buch für Jung und Alt mit superschönen Illustrationen.
4 von 5 Sternen

Autor: Hendrik Birke
Verlag: Hendrik Birke
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 28. August 2014
ISBN-10:  9082253828
ISBN-13: 978-9082253825
Seiten: 220

Samstag, 24. Juni 2017

Das Lied von Laendrom 1 - Ouvertüre der Nacht, Lydia Ries


Hallo ihr Lieben,

heute habe ich wieder eine Rezi für euch :) und zwar zu


Es handelt sich hierbei um den ersten Teil einer Reihe. Geplant sind vier Teile. Drei sind bereits als Ebook erschienen.


Freitag, 23. Juni 2017

Geheimnisse von Blut und Liebe: Dunkle Jagd, Elke Aybar

 Nun wieder mal eine alte Rezi

Aurelia gelangt durch Zufall in eine ihr bisher unbekannte Welt. Wird sie sich den Gefahren stellen? David, ein weiterer Hauptprotagonist, ist ein Vampir, der mit seinem Vampirkönig unzufrieden ist. Wird er sich ihm entgegen stellen?


Der Einstieg in die Geschichte ist leicht. Es ist gut geschrieben. der Schreibstil ist sehr angnehm zu lesen. Man hat das Gefühl, wirklich an den beschriebenen Orten zu sein.

Die Charaktere sind einem auf Anhieb sympatisch. Selten habe ich ein Buch gelesen, in dem alle Charaktere etwas hatten, das sie besonders und vor allem liebenswert gemacht hat. Aber in diesem Buch gibt es keine Charakter für den man keine Emotionen entwickelt. Auch die Bösewichte haben es in sich und irgendwie hab ich bald angefangen sie zu verabscheuen, bevor ich überhaupt wusste, wie schlimm sie sind.

Das Buch wartet mit vielen unerwarteten Wendungen, einer geheimnisvollen Welt voller Magie und vielem mehr auf. Natürlich kann man sich fragen, was unterscheidet dieses Buch von anderen Vampirromanen. Dazu muss man sagen, dass es Elke Aybar schafft viele neue Aspekte in ihren Vampirmythus miteinzubauen. An keiner Stelle im Buch hat man das Gefühl, so etwas doch schon mal gelesen zu haben. Es ist einfach neu, frisch und vor allem total spannend.


Das Buch wird auf alle Fälle seinem Titel gerecht, denn Geheimnisse gibt es in diesem Buch sehr viele. Ein paar werden im Laufe des Buches gelöst. Andere wiederum bleiben offen, weshalb man nicht anders kann als sich schon auf Band 2 zu freuen, vor allem da es auch noch einen bombastischen Cliffhanger am Schluss gibt.



FAZIT:
Das Buch ist ein Mustread für alle, die gerne in eine Welt voller Magie und Geheimnisse eintauchen. Traut euch und öffnet die Pforte, ihr werdet nicht enttäuscht werden.

Ich habe das Buch innerhalb einer Leserunde gelesen, bei der das Buch mit allen Sinnen genossen wurde. Es wurde Rosenduft genossen, Tee getrunken, Schokolade gegessen und vieles mehr. Das würde ich allen empfehlen, die einmal eine neue ganzheitliche Leseerfahrung machen wollen, weil es zieht einen als Leser noch mehr in die Geschichte und man wird ein Teil davon.

5 von 5 Sternen

Autorin: Elke Aybar
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 19. Dezember 2013
ISBN-10:  1494456028
ISBN-13:  978-1494456023
Seiten: 376

Donnerstag, 22. Juni 2017

Engelsmacht, Sabine Niedermayr

Heute meine Rezi zu:


Hab mir das Ebook bei der Aktion zur Veröffentlichung von der zweiten Auflage gekauft, da ich unbedingt mal was von Sabine lesen wollte.


Samstag, 17. Juni 2017

Wie das Leben so bloggt, Stefan M. Fischer

 Wieder eine alte Rezi ;)


In kurzen Texten, die an Tagebucheinträge oder Notizen erinnern, erzählt uns Stefan M. Fischer Dinge aus seinem Leben.

Dabei gibt es viele verschiedene Szenen. Manche sind sehr gefühlvoll und regen zum Nachdenken an, andere bringen einen zum Schmunzeln.

Es gibt traurige, fröhliche, träumerische und viele anderen Szenen, eben so facettenreich wie das Leben ist.

Das Buch ist in Kurzprosa geschrieben. Die Schreibart ist sehr einfach und flüssig und man kommt sehr schnell in das Geschehen rein. Man hat wirklich das Gefühl, den Autor sehr gut kennenzulernen.

"Wie das Leben so bloggt" ist gut als Lektüre für zwischendurch geeignet und man bekommt Antworten auf Fragen, die man so vielleicht nie stellen würde. Weiters läd der Autor einen mit seinen Tagträumerein ein, selbst zu träumen und die Magie im Alltag zu entdecken.

Mir hat das Buch sehr gefallen und ich würde es jedem empfehlen, der bereit ist sich auf etwas Anderes, Unkonventionelles einzulassen.

5 von 5 Sternen

Autor: Stefan M. Fischer
Verlag:  CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 14. Februar 2014
ISBN-10:  1495939995
ISBN-13: 978-1495939990
Seiten: 162

Freitag, 16. Juni 2017

Rapture (Fallen 4), Lauren Kate


Endlich kam ich dazu den letzten Teil der Fallen-Reihe zu lesen. Habe es auf Englisch gelesen, da ich mit Band 1 damals auf meiner Irland-Reise gekauft habe ^^.




Donnerstag, 15. Juni 2017

Keep it simple - Verlockung, Susan Clarks

 Hier auch eine alte Rezi ;)


Carol fällt aus allen Wolken als ihr Freund mit ihr Schluss macht. Vor lauter Verzweiflung verlässt sie völlig aufgelöst die gemeinsame Wohnung und landet schließlich in ihrem Büro. Dort trifft sie Logan, den arroganten Anwalt, der als Frauenabschlepper gilt und von dem sie sich die letzten Jahre ferngehalten hat. Trotzdem werden die beiden intim miteinander....

Von Anfang an ist klar, Carol will eigentlich nur Sex und keine neue Beziehung. Als ihr klar wird, was sie wirklich für Logan empfindet ist es fast schon zu spät, oder doch nicht ;)?

Die Charaktere sind einem eigentlich gleich sympatisch und man kann sich gut in sie hineinversetzten. Allerdings erfährt man im Laufe des Buches eigentlich sehr wenig über sie, denn es ist dann auch bald wieder vorbei.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar. Also perfekt für zwischendurch.


Fazit:
Das Buch ist nicht schlecht. Es hat gute ausbaubare Charaktere, schöne Erotik. Allerdings auch nicht viel mehr. Es ist gut zur Unterhaltung für Zwischendurch geeignet. Aber irgendwie fehlt dem Buch einfach das gewisse Etwas, das ein gutes von einem hervorragenden Buch unterscheidet.

daher stabile 3 von 5 Sternen

Autorin: Susan Clarks
Verlag:  books2read
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 15. Juni 2014
Seiten:  95?

Mittwoch, 14. Juni 2017

Shark Island - Der Fluch von Kaitan, David Miller


Heute hab ich wieder eine Rezi für euch. Habe das Buch beim letztjährigen Bücherflohmarkt der AK mitgenommen und jetzt endlich vom SuB befreit.

Es handelt sich hier um das Hardcover. Soweit ich gesehen habe, gibt es das Buch neu nur noch als Taschenbuch mit anderem Cover:





Dienstag, 13. Juni 2017

Der Fluch des Drachen, Michelle Natascha Weber

 Wieder eine alte Rezi ;)


"Der Fluch des Drachen" erzählt die Geschichte von der Hexe Neah, die vom Fey-König Rhydan entführt wird, da dieser möchte, dass sie einen schrecklichen Fluch, den ihre Vorfahrin Sonahauf ihn gelegt hat, von ihm nimmt. Aber Neah ist mit Hass auf die Fey aufgewachsen und selbst wenn sie es wollte, weiß sie nicht wie es geht. Wird es Neah schaffen ihren Hass zu überwinden und Rhydans wahres Ich zu sehen? Lest das am Besten selbst.

Der Schreibstil ist flüssig und man kommt schnell in diese fremde Welt hinein. Die Autorin schafft es exzellent, schöne Beschreibungen und spannende Handlungsgänge zu verknüpfen, ohne dass eines von beidem zu kurz kommt.

Die Hauptcharaktere sind einem sofort sympatisch, vor allem, da die Autorin einem die Gefühlswelt jedes einzelnen Charakters näher bringt.

Neah ist die Erbin von Sanoah und soll eigentlich latu einer Prophezeiung deren Macht erben und das Hexenvolk befreien. Leider ist diese Macht nie in ihr erwacht, worunter Neah sehr leidet. Zudem hat sie unerklärliche Träume, die sie verwirren und ängstigen. Sie schafft es aber im Laufe der Geschichte immer selbstbewusster zu werden und nicht mehr nur das zu sehen, was man sie jahrelang gelehrt hat, sondern eine eigene Meinung zu entwickeln.

Rhydan ist ein sehr verschlossener aber im Inneren gutherziger Mann, der Neah nie mit Gewalt bedroht, sondern einfach hofft, dass sie im schon helfen wird. Er macht sich große Sorgen, was mit seinem Volk geschehen soll, da sein Bruder die Hexen sehr hasst und einen neuen Krieg will. Rhydan selbst hat eine finstere Vergangenheit, in der er selbst im Krieg gekämpft hat und will daher einen neuerlichen Krieg mit allen Mitteln verhindern.

Die ganze Geschichte ist total toll und man kann garnicht aufhören zu lesen, da man mit den Charakteren mithofft und bangt.

Fazit: Flüssiger Schreibstil, sympatische Charaktere, tolle spannende Geschichte, eine fantastische Welt mit Drachen, Magie und vielem mehr- insgesamt einfach ein ganz tolles Buch.

5 von 5 Sternen

Autorin:  Michelle Natascha Weber
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 21. Oktober 2014
ISBN-10:  1502922835
ISBN-13: 978-1502922830
Seiten: 492

Sonntag, 11. Juni 2017

Rehruf, Julia Mayer


 Eine alte Rezi, aber ich finde das Buch auch jetzt immer noch toll ;)

 "Rehruf" beginnt ganz unfantastisch mit Inga, die schon lange unter ihrer Krankheit leidet ohne Hoffnung auf Heilung. Sie hatte nie wirklich, die Möglichkeit ein normales Leben wie andere Mädchen ihres Alters zu führen, aber trotzdem ist sie zufrieden.
Mit ihrer Gesundheit geht es dann aber rapide bergab, bis sie schließlich daran stirbt. Zum Glück kehrt sie aber von den Toten zurück und ihr neues Leben als Reh-Doppel beginnt. Viele Abenteuer und emotionale Achterbahnfahrten folgen...





Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Es war sehr traurig über Ingas krankheit zu lesen. Aber es wurde zunehmend spannender und mit tollen innovativen Fantasy-Elementen.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Die Handlung wird rasant vorangetrieben. Zwischendurch gibt es Perspektivenwechsel, was sehr gut gepasst hat. Man weiß dann mehr, als die Protagonisten selbst. Abseits von Ingas Eingewöhnung als Rehdoppel passieren nämlich noch viele andere Dinge, die sich in einem fulminanten Finale zuspitzen, dass einen sprachlos zurücklässt.

Die Charaktere sind einem gleich sympatisch. Ich konnte mich gut in Inga hineinversetzen. Sie macht in der Geschichte eine tolle Entwicklung durch und wird viel reifer. Sie ist von Anfang an sehr stark trotz ihrer Krankheit und schafft es daher, obwohl es schwer ist, bald sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, abgesehen davon, dass sie ihre Familie furchtbar vermisst.
Auf der andere Seite lernen Frederike, Ingas jüngere Schwester besser kennen, die es auch nach Ingas Tod nicht leicht hat. Sie ist für ihr Alter schon sehr reif und versucht verzweifelt ihrer Mutter zu helfen, die am Boden zerstört ist.

Das ganze Buch ist sehr facettenreich. Es ist kein reines modernes Märchen, sondern viel mehr. Es ist eine Geschichte übers Erwachsenwerden, sich verändern, loslassen und weitermachen. Zugleich ist es ein Thriller oder Krimi, mit einem Bösewichten, den man im Laufe der Geschichte auch zu verstehen beginnt. Natürlich ist es auch ein Fantasy-Roman mit den tollen Tierdoppeln. Es wurde toll herausgearbeitet, wie man sich so als Reh fühlen könnte ;).

Gesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich konnte es schon bald nicht mehr aus der Hand legen. Ich finde es ist für Jugendliche, aber genau so auch für Erwachsene geeignet.

 5 von 5 Sternen

Autorin:  Julia Mayer
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 25. Dezember 2014
ISBN-10:  1505744822
ISBN-13: 978-1505744828
Seiten: 322

Donnerstag, 8. Juni 2017

Zwillingschaos hoch zwei - Happy Birthday, Irene Margil & Andreas Schlüter

Habe beschlossen nach und nach meine alten Rezis von Lovelybooks hier endlich mal alle einzufügen. Werde es immer dazu schreiben, damit ihr Bescheid wisst ^^

Zum schon vorgestellen Zwillingschaos - Wechselbuch gibt es auch einen Teil 2 ;)


Der dreizehnte Geburtstag der Zwillinge Jule und Malte steht bevor. Aber denn wollen beide getrennt feiern...nur ihre Eltern leider nicht...

Der Schreibstil ist wie auch im ersten Band locker und man kommt schnell in die Geschichte rein. Die beiden verschiedenen Sichtweisen der Zwillinge wurden gut ausgearbeitet.

Die Charaktere sind einem nach wie vor sympatisch und man fiebert mit beiden Zwillingen mit. Man merkt aber auch, dass etwas Zeit vergangen ist und die beiden schon etwas reifer geworden sind.

Die Geschichte selbst ist spannend und an vielen Stellen sehr lustig. Es gibt viele Wendungen, die man so vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte und schlussendlich gibt es aber dann doch für beide ein Happy End.

Das Buch ist wieder sehr schön illustriert. Jules Teil enthält großteils Tagebucheinträge (für ihre Autobiographie) oder abundzu Emails und SMS. Maltes Teil enthält eigentlich nur Emails und SMS, die er an seine Freunde aus seiner früheren Heimat schickt.

Die Autoren überlassen es einem selbst wie man dieses Buch liest. Es gibt dabei nämlich verschiedene Möglichkeiten, die einen die Geschichte immer etwas anders erleben lassen. Ich habe zuerst Maltes und dann Jules Teil gelesen. Beide sind für sich spannend. Mir persönlich hat Maltes Teil aber etwas besser gefallen.

Fazit:
Ob zum vorlesen oder selbst lesen, dieses Buch ist für beides geeignet. Wobei man es immer anders lesen kann.

4 von 5 Sternen

Autoren: Irene Margil & Andreas Schlüter
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus)
Sprache: Deutsch
Veröffentlichung: 8. Oktober 2014
ISBN-10:  3833903147
ISBN-13: 978-3833903144
Seiten: 240

Mittwoch, 26. April 2017

Es war einmal Aleppo, Jennifer Benkau

Hallo Ihr Lieben,

heute hab ich für euch wieder eine Rezi und zwar zu "Es war einmal Aleppo" von der lieben Jennifer Benkau, die definitv zu meinen LieblingsautorInnen gehört. Ich wollte das Buch schon ewig lesen und da ich es jetzt verschenkt habe (an meine Oma) kam ich nicht umhin, es vorher zu lesen.



Samstag, 18. März 2017

Panic - Wer Angst hat, ist raus, Lauren Oliver


Ich muss sagen, das Buch war ewig auf meiner WuLi und nun auch noch ziemlich lange auf meinem SuB. Aber jetzt gibt es endlich die Rezi dazu ;)




Sonntag, 5. März 2017

The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch, Melinda Salisbury


Heute hab ich wieder eine Rezi für euch. Es handelt sich hierbei um Teil 2 einer Triologie ;). Wie ich leider erst zuspät feststellte (mehr dazu unten^^).


Montag, 27. Februar 2017

Stand-In, Nike Mangold


Heute habe ich wieder eine Rezi für euch ;). Zur Abwechslung mal was aus einem anderen Bereich ^^




Donnerstag, 2. Februar 2017

Gesetz der Rache (Artikel 5, Band 2), Kristen Simmons


Heute habe ich für euch die Rezi zu Band 2 einer dystopischen Triologie. (Zur Info: Teil 3 wurde leider nicht übersetzt und "muss" daher im Englischen gelesen werden).

Hier findet ihr die Rezi zu Band 1.




Sonntag, 29. Januar 2017

Aschenkindel - Das wahre Märchen, Halo Summer

Hier meine Rezi zu dieser interessanten Märchenadaption (kein Wunder, dass sie den Kindle-Storyteller Award gewonnen hat^^)